St. Fortunat und die Weinkultur

PRIX DE VIN und GRAND PRIX DE VIN

Der Dichter und Bischof Venantius Fortunatus war in der Zeit zwischen Spätantike und Mittelalter ein großer Freund des Weines. Geboren im Weinort Valdobbiadene im Veneto, war er dem Wein von Jugend an eng verbunden. Bei seinen vielen Reisen wusste er stets einen guten Tropfen zu schätzen. Beispielhaft steht dafür die Moselreise 588 n. Chr., wo er von der Weinlandschaft begeistert ist und der harten Arbeit des Winzers mit Versen voller Poesie Respekt zollt: „Dort, wo steiles Geklüft kostbarste Süße der Beeren zeugt (…) sammelt die Ernte der gefärbten Trauben der Winzer, selbst am Felshang hänget er, lesend die Frucht (…) selbst der Felsen gebiert und es entströmet der Wein.“

Das frühe Zeugnis des Poeten lässt sich auf andere deutsche Weinbaugebiete entlang von Rhein, Main, Neckar und Tauber übertragen, wo der Weinbau in römischer und nachrömischer Zeit Einzug hielt, Landschaft, Wirtschaft und Kultur bis heute prägt. Richtig verstandene Weinkultur bewahrt Traditionen, respektiert die Natur als Grundlage allen Tuns und vergisst bei allem notwendigen Fortschritt die handwerklichen Grundlagen nicht. Es gilt: Der Wein ist unverwechselbarer Botschafter seiner Region, Einladung zum Besuch inclusive.

Im beschriebenen Geist stehen die jährlichen Weinwettbewerbe des Ordens St. Fortunat. Seit vielen Jahren sind der Prix de Vin und der Grand Prix de Vin dank der Beteiligung vieler namhafter Weingüter zu einem Markenzeichen für die Öffentlichkeit geworden.

Nationaler Wettbewerb – Prix de Vin

Weißweine trocken (trocken gemäß EU Richtlinien – letzter Jahrgang)

Rotweine – drittletzter Jahrgang

Internationaler Wettbewerb – Grand Prix de Vin

Die jeweils drei besten Weine der nationalen Wettbewerbe in der Kategorie "Weißweine trocken" nehmen am internationalen Wettbewerb teil.

Beim nationalen Wettbwerb ist angestrebt, aus jeder Region einen Juror zu bestimmen, beim internationalen Wettbewerb nimmt jedes Land mit zwei Juroren an der Auslobung teil.

Die Sieger der beiden Wettbwerbe Prix de Vin / Grand Prix de Vin (Weiß- und Rotwein) erhalten eine Urkunde. Der jeweilige Sieger beim Grand Prix de Vin erhält zudem einen Pokal.

Aktivitäten

Ansprechpartner

Fachgebiet Weinbau

Dr. Dieter Weber
Kolonieweg 28
D-97084 Würzburg

Email dieter.fj.weber@gmail.com