Beitragsfilter

Viele Frauen stehen heute finanziell auf eigenen Füßen. Aber es gibt immer noch die, die sich auf einen „Versorger“ verlassen und darauf vertrauen, dass die große Liebe schon hält. Die Realität sieht leider anders aus. Nach einer Trennung verlieren häufig gerade die Frauen, die ihren Beruf für die Familie aufgegeben haben, ihre finanzielle Basis. Und auf lange Sicht droht ihnen sogar Altersarmut. 

Im Mai 2015 hat ZONTA in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband München einen Fonds „ALTERSARMUT UND FRAUEN“ eingerichtet, um von Armut betroffenen beziehungsweise an der Armutsgrenze lebenden Frauen die Teilhabe am sozialen Leben zu ermöglichen und schnell und unbürokratisch zu helfen. Mit diesem Fonds unterstützen die Clubs Münchner Frauen ab 60 Jahren. 

Das dichte Netzwerk der Caritas-Einrichtungen nutzen wir, um ohne zusätzliche Verwaltungskosten das Ziel des gemeinsamen Projektes zu erreichen. In Abstimmung mit ZONTA entscheidet die Caritas über die Vergabe der Mittel und informiert uns durch anonymisierte Fallberichte über die Verwendung der Gelder im Einzelnen. 

Neben der finanziellen Unterstützung rückt mehr und mehr der präventive Aspekt in den Vordergrund, also die Aufklärung darüber, was man in jungen Jahren tun kann/muss, um seinen Lebensstandard zu sichern und der Altersarmut entgehen. 

Schirmherrin des Abends war die Regionalbischöfin Susanne Breit-Kessler und unser Martin Schütz übergab unseren Spendenscheck.